International Schooling for Aquaculture

Das International Schooling for Aquaculture-Programm (ISFA) wurde 2005 ins Leben gerufen, weil wir merkten, dass die Eigner und ihre Mitarbeiter zum Teil Unterstützung bei der Bedienung einer Vollkreislaufanlage, sowie bei der ganzjährig Reproduktion und Fischmast benötigten.

Das Fischgut Primus bietet schon seit 1995 Kurse und Schulungen für Interessierte und Fischfacharbeiter als Einzel- und Gruppenseminar an mit Schwerpunkten in Fischzucht und Anlagenbedienung.Wir begannen für die Betriebsleiter und/oder verantwortlichen Mitarbeiter, der von Fischgut Primus Anlagenbau gebauten Aquakulturen, spezielle intensive Schulungen abzuhalten. Um die Orientierung an der Praxis sicherzustellen, werden die Schulungen in den hoch modernen Vermehrungs- und Mastbetrieben des Fischgut Primus und der Zierfisch Primus veranstaltet.

Auf Grund der sehr großen Nachfrage stehen seit Anfang 2008 allen diese Schulungen in den einzelnen Fachgebieten offen. Wir bieten Ihnen dabei auch Unterstützung bei der Problemanalyse bzw. Problemlösung und -Behebung an z.B. in Sachen Anlagen, wiederkehrenden Fischverlusten oder auch Abwachsproblemen einzelner Fischarten in unterschiedlichsten Systemtypen.
Die Ausbildung findet in Intensivkursen statt, die etwa 2-3 Wochen beanspruchen. Der Schüler erhält, ein auf Ihn abgestimmtes, Intensivtraining in voll funktionstüchtigen Anlagen. Die Trainingseinheiten können täglich bis zu 10 Stunden andauern.
Die Ausbildung beginnt mit der normalen Bedienung einer modernen Kreislaufanlage, um die täglich wiederkehrenden Aufgaben eines Facharbeiters, mit dem Fachgebiet der Kreislauftechnik, selbst zu erfahren. Gerade in der Kreislauftechnik haben sich aber auch die Krankheitserkennung und der Krankheitsprofilachse als die wichtigsten Felder erwiesen, daher beginnen wir parallel mit der Bearbeitung dieser Materie.

Große Bedeutung kommt in den Zuchtbetrieben natürlich dem Gebiet der Geschlechts- und Reifegradbestimmung mancher Fischarten wie z.B. dem Stör zu.

Nach der Geschlechtsbestimmung ist die Vermehrung ein weiterer wichtiger Teil unseres Programms, um ganzjährig witterungsunabhängig die Fischproduktion zu sichern. Gerade bei schwierig zu vermehrenden Fischarten ist eine fundierte Schulung der Garant für eine funktionierende Aquakultur. Die Reproduktionstechniken vor allem auch beim Stör stellen viele Biologen und Fischmeister vor gewaltigen Herausforderungen. Bei der Reproduktion würde es ohne eine entsprechende Schulung keine zeitnahe funktionierende Vermehrung in den einzelnen Aquakulturen geben.

Sonderschulungen über das Behandeln von Tumoren (gerade beim Koi), die Markierung von Fischen oder das Lagern von Sperma über längere Zeiträume werden nach Ihrem Wunsch und je nach Dringlichkeit von der ISFA behandelt.

Im Fischgut Primus werden allerdings nicht nur die Vermehrung und Aufzucht einzelner Fischarten vermittelt, sonder auch die Verarbeitung der Fische. Die Schlachtung, die Veredelung (räuchern) oder auch die spezielle Zubereitung von eigenen Spezialitäten im Fischrestaurant Primus kann auf Wunsch Teil Ihres Programms werden. Es wäre auch möglich die Kaviarentnahme und Kaviarverarbeitung bis hin zur Dosenabfüllung anzubieten.

Der Schüler erhält auf Wunsch ein Zeugnis über die Teilnahme an den einzelnen Themenbereichen, die er hier in den jeweiligen Betrieben durchläuft. Herr Lothar Primus besitzt selber mehre Diplome für die Aquakultur, das letzte von der Banat Sturio für den Bau und das Consulting einer Störanlage.

Auf besonderen Wunsch kann die Schulung auch direkt in der Aquakultur stattfinden, in der der Teilnehmer der ISFA-Programms arbeitet oder arbeiten wird, gerade bei Anlagenproblemen hat sich diese Vorgehensweise als Ziel führend erwiesen.

Ihr Weg zu uns!

Kontakt

Datenschutz

8 + 10 =

Adresse

In der Bräke 8
D-58644 Iserlohn

Telefon & E-Mail

+49 (0) 2371 – 510 43
info@fischgut-primus.de

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag: Ruhetag
Mittwoch - Donnerstag: 13:30 – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 13:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 13:00 Uhr

Bestellungen können Sie selbstverständlich nach telefonischer Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten abholen.