vertrauen sie auf mehr als 30 jahre erfahrunG

 

 

 

filtertechnik

 

 

 

 

 

 

 

 

Modulfilter

Der Modulfilter ist eine verkleinerte Kopie unserer großen Filteranlagen, mit denen wir in unseren Betrieben mehrere Millionen Liter Wasser biologisch und wartungsfrei seit vielen Jahren unter produktionstechnischen Bedingungen, erfolgreich filtern.

Eine typische Standard-Anlage bestehend aus zwei Modulen und Anbauteilen mit einem Wasservolumen des Filters von zusammen 1.200 Liter. Diese Anlage ist für Gartenteiche, Verkaufs- und Quarantäneanlagen bestens geeignet. Die Teichgröße sollte 5.000 Liter möglichst nicht unter- und 70.000 nicht überschreiten.

Funktion

Durch einen UV-C Brenner wird das Wasser zuerst entkeimt. Im Sedimentationsmodul setzten sich anschließend die Schwebstoffe ab und eine erste biologische Reinigung findet statt. Über die Verrieselungsplatte des Triklingfiltermoduls wird das Wasser gleichmäßig über den Tropfkörper verrieselt. Hier findet der aerobe, biologische Hauptabbau von Schadstoffen und zusätzlich eine Sauerstoffanreicherung und Stickstoffverringerung statt. Durch den modularen Aufbau ist es möglich die Anlage horizontal oder vertikal zu erweitern, ja nach Größe des Teiches bis maximal 300.000 Liter.

Reinigung

Das Filtermaterial ist, im Gegensatz zu Schwämmen, Bürsten, Lavagestein etc., wartungsfrei. Somit muss der Filter nur in sehr großen Intervallabständen (mehrere Monate) gereinigt werden. Das Reinigen reduziert sich auf ein simples Öffnen eines Hahnes. In dem Triklingfiltermodul wird durch den Tropfkörper das Wasser mit Sauerstoff angereichert, somit entfällt auch das Belüften mit Lüftersteinen des Filters oder Gartenteiches.

Filterbeispiele bis 100.000 Liter

Diese Filteranlage, die wir anbieten können besteht aus mindestens ein bis zwei Modulen damit eine effektive Filterung genauso wie bei Großanlagen (Sedimentation, Tropfkörper und UV-C-Brennern) gewährleistet wird. Sie kann aber auch problemlos mit zusätzlichen Modulen oder UV-Brennern erweitert werden.
Die Anlagen sind für Gartenteiche, Quarantäneanlagen oder Verkaufsanlagen geeignet und können wahlweise übereinander oder nebeneinander geschaltet werden. Die Leistung der Filter ist für Teiche oder Becken mit einem maximalen Wasservolumen von 100.000 Litern konzipiert worden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Gartenteichfiltern ist diese Filteranlage fast wartungsfrei. Die Wartung besteht lediglich aus dem Öffnen eines Kugelhahns in großen Intervallen. (mehrere Wochen oder Monaten)

Beispiel 1

Modulfilter mit Sedimentation und Tropfkörper im Einsatz an einem 14.000 Liter Gartenteich.

Modulfilter an einem 5qm Quarantänebecken für 60cm Koi.

Die Frischwasserzugabe und Reinigung des Filters ist für die Quarantänezeit (mehrere Monate) nicht erforderlich.

Beispiel 2

Zu sehen ist eine Verkaufsanlage mit sieben Becken à 600 Litern Wasserinhalt und einem Modulfilter. Diese Anlage wird im Vollkreislauf gefahren und benötigt keinen Frischwasserzulauf.

Beispiel 3

Filter für einen 100.000 Liter Teich bestehend aus drei übereinander stehenden Modulen (eine Sedimentation, zwei Tropfkörper) sowie einer Twin UV-C Brenner Anlage wegen sehr starkem Schwebalgenwuchs. Die Pumpe, eine sehr leistungsstarke (25 qm/h) und trotzdem sparsame (300 W) Kreiselpumpe aus dem professionellen Nutzbereich, ist in einem Innenraum Angebracht, da diese auch im Winter betrieben werden soll.

Beispiel 4

Zu sehen ist eine Quattroanlage für einen 75.000 Liter Gartenteich, bestehend aus 2x2 Modulen nebeneinandergeschaltet. Der Modulfilter ist aus optischen Gründen von dem Eigentümer in einem Holzhaus untergebracht worden.

Filterbeispiele ab 100.000 Liter

Für Teiche mit einem großen Wasservolumen müssen die Filteranlagen auch dementsprechend dimensioniert werden. Dies erfordert in der Regel eine individuelle Konstruktion, die von den Umständen vor Ort abhängen. Die Filterbecken können sowohl aus GFK, als auch aus Beton gebaut werden. Wichtig für eine optimale Filterung ist eine funktionale Wasserführung zwischen Pumpe, Filter und Teich, die schon beim Bau des Teiches festgelegt werden sollte.
Da es für große Teiche letztlich keine Filter „von der Stange“ gibt, werden die Entscheidungen über die optimale Filterung immer persönlich vor Ort getroffen.

Beispiel 1

Man sieht den Bau und die Installation eines Sedimentationsbeckens. Das Becken ist mit einem getauchten Filter und fünf Profi UV-C Brennern ausgestattet. Es fasst 15.000 Liter Wasser und ist für einen Teich von 1.000.000 Litern ausgelegt. Dieses Becken wurde im Boden versenkt und wird noch mit einer Holzabdeckung versehen.

Man sieht handelsübliche schon vorhandene GFK Filterbecken die auf Kundenwunsch weiterverwendet wurden. Das Innenleben (Schwämme, Bürsten Matten und Lavagestein) musste für den Bau eines neuen wartungsfreien Filters weichen. Dafür wurde der Rohrquerschnitt vergrößert, um den Wasserdurchfluss erheblich zu verbessern. Außerdem wurden leistungsstarke Profi UV-C Brenner eingebaut.

Beispiel 2

Hier wurde ein kleinerer Tropfkörper installiert, da der Teich mit 160.000 Litern zu groß für ein Modulfilter war. Das Sedimentationsbecken wurde an einer separaten Stelle errichtet.

Beispiel 3

Für einen 350.000 Liter Teich wurde ein größerer Tropfkörper gebaut, der auf Kundenwunsch grün war.

Beispiel 4

Tropfkörperbau einer Großanlage mit einem Filtervolumen von 25.000 Litern, für einen Teich mit 1.000.000 Litern Wasser.

Aus statischen Gründen wurde als Baustoff für das Becken Beton verwendet.

Ein weiterer Vorteil liegt in der kürzeren Bauzeit (zwei Tage), außerdem sind die Kosten im Vergleich zum GFK niedriger.

Auf den Bildern sieht man den Aufbau der Betonelemente und die anschließende Füllung mit Filtermaterial.

Beispiel 5

Hier sieht man eine leistungsstarke Kreiselpumpe, die einen 180 m entfernten Wasserfall versorgt.

Je nach Gegebenheiten können wir die Pumpen in Schächten, Filterkammern oder Pumpenhäusern installieren.

Kreiselpumpen benutzen wir aus Gründen der langen Lebensdauer, des geringen Energiebedarfs und der hohen Pumpleistungen.

KONTAKT

Datenschutz

11 + 10 =

Adresse

In der Bräke 8
D-58644 Iserlohn

Telefon & E-Mail

+49 (0) 2371 – 510 43
info@fischgut-primus.de

öffnungszeiten

Montag & Dienstag: Ruhetag
Mittwoch - Donnerstag: 13:30 – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 – 18:00 Uhr
Samstag & Sonntag: 10:00 - 13:00 Uhr