GFK-Arbeiten: Bau eines Koiteich / Gartenteich

 

Gartenteiche und Koiteiche aus GFK sind sicherlich die Mercedes unter den Teichen.

Wir zeigen Ihnen hier eine Bilder-Galerie und Video`s vom Bau eines GFK Teich der ursprünglich als Beton Teich geplant und gebaut wurde, allerdings wies der Teich erhebliche Mängel auf. Der Koi-Teich war sehr stark undicht, trotz mehrerer Versuche seitens des Teichbauers (Gartenbauer) wurde der Teich nicht wasserdicht.

Das Fischgut bekam den Auftrag den Teich dauerhaft zu sanieren, ohne das die geliebten Koi Schaden erleiden.

Als Erstes musste ein provisorisches Becken aufgebaut werden, hierfür nimmt man am besten einen stabilen Pool. Der Pool hatte ca.12 m3 Wasserinhalt, das ist genügend um auch größeren Koi für eine oder zwei Wochen schadlos zwischen zu hältern.

Der Pool wurde aus Sicherheitsgründen gleich mit zwei kleineren Gartenteichfilter und einer Belüftung ausgestattet, die Gartenteichfilter sind drei Wochen vor der Baumaßnahme eingefahren worden.

Zu beachten ist auch, dass das Becken mit dem Teichwasser befüllt wird, so dass die Fische in ihr gewohntes Wasser umgesetzt werden.

 (Leitungswasser ist sehr kalt, Temperatur Schock im Sommer. Außerdem ist es wichtig das der Koi keine Veränderung der Wasserparameter erfährt, Stress/Schleimhaut etc.)

Als erstes wurde die alte Seerose geborgen und auch in den Pool geparkt, danach kamen die Koi in Ihr neues zu Hause.

Nach dem Umsetzen sollte das Becken sofort mit einem stabilen Netz abgedeckt werden, da die Koi nach dem Umsetzen gerne springen.

Als erstes muss der Teich gründlich gereinigt werden (mit leistungsstarken Dampfstrahlern), dass der Teich gut durchtrocknen kann, das kann allerdings mehrere Tage bei gutem Wetter dauern.

Wichtig ist, das man eine stabile warme trockene Sommerzeit erwischt, hier in dem Fall hatten wir eine 35C° Fase. Das war gut für den Teich, allerdings muss man sehr schnell arbeiten und darf sich nie zu viel Harz mit Härter anmischen.

Nach drei Tagen war der Teich staubtrocken und wir konnten mit den Vorarbeiten beginnen.

Es mussten Leitungen eingedichtet werden, Ecken und Kanten abgeschliffen werden, der Teich muss gründlich gesaugt sein damit der er dann grundiert werden kann.

Die Grundierung schließt schon alle porösen Stellen /Spalten/Risse. Je nach Untergrund muss die Grundierung zweimal aufgetragen werden. Das sollte alles an einem Tag zu schaffen sein.

Wenn der Teich ordentlich grundiert ist, kann man mit dem Laminieren anfangen, (was man immer zu zweit machen sollte).

Wir konnten hier immer nur mit ca. 1m langen stücken Vlies (gerissen)arbeiten, da es einfach zu hieß war, im nass-nass Verfahren. Nachdem der Teich einmal komplett laminiert ist, muss er grob geschliffen werden, um die zweite Lage darauf zu laminieren. Da hier der Untergrund sehr stabil war, (Beton/Steine) reichten zwei Lagen völlig aus. Die Dauer, nur für das Teich- laminieren betrug zwei Tage. Nur der obere lose Bruchsteinrand bekam aus Stabilitäts-Gründen eine dritte Lage.

Der Teich muss jetzt gründlich geschliffen werden, da durch die Verarbeitung und das schnell trocknende Vlies und Hartz sehr spitze Stacheln entstehen können.

Wenn der Teich geschliffen und gründlich gesaugt ist, kann der TOP COAT hier in der Farbe Grün aufgetragen werden – hier ist auch auf die exakte Härter Zugabe zu achten. (zu schnelles oder zu langsames bis gar keine Durchhärtung)

Diese Arbeiten sollten von mindestes zwei Mann in 4 max. 5 Tagen bei einer Teichgröße von ca. 50m3 zu schaffen sein.

Nachdem der TOP COAD durchgetrocknet ist, kann das Wasser aus dem Pool in den leeren Gartenteich zurück gepumpt werden. Als Erstes haben wir die Seerose zurück in den neuen Teich verbracht. Erst als der Großteil des Pool- Wassers (ehemaliges Gartenteichwasser) in den Teich zurück gepumpt war, konnten die Koi auch in ihr Neues/Altes gewohntes zu Hause zurückkehren.

Der Teich war zwar erst ein viertel voll, aber durch seine Bauweise konnten wir den Teichfilter, hier ein Modulfilter 4 Jahre alt BLUE EDITION mit TWIN Anlage (zu kaufen unter www.fischlando.de ) direkt starten.

Nur so hatten wir genügend Zeit den Teich über mehrere Tage sehr langsam mit Leitungswasser volllaufen zu lassen.

Ihr Weg zu uns!

Kontakt

Datenschutz

12 + 14 =

Adresse

In der Bräke 8
D-58644 Iserlohn

Telefon & E-Mail

+49 (0) 2371 – 510 43
info@fischgut-primus.de

Öffnungszeiten

Montag - Dienstag: Ruhetag
Mittwoch - Donnerstag: 13:30 – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 13:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 13:00 Uhr

Bestellungen können Sie selbstverständlich nach telefonischer Absprache auch außerhalb der Öffnungszeiten abholen.